Review: Desperate Journalist & Nervous Twitch

Da haben wir mit unserem fast ausverkauften Konzert von Desperate Journalist und Nervous Twitch ja ein ganz schönes Rauschen im digitalen Blätterwald ausgelöst:

Wenn eine Konzertbühne nach der anderen schließt, macht man sich sein Konzert eben selbst. Der schweißtreibende Auftritt der Post-Punk-Wiedergänger Desperate Journalist zeigt am Dienstag, wie es richtig geht.

Stuttgarter Zeitung

Wenn ich mich so umhöre, haben sich die Londoner jede Menge neue Fans erspielt. Nicht umsonst hagelt es derzeit fantastische Kritiken von allen Seiten, egal ob von Fachleuten oder Musikliebhabern. Das war heute jedenfalls ganz großes Kino. Danke, InDieWohnzimmer. Danke, Desperate Journalist.

Gig-Blog

In diesem Sinne: Bravo an Nervous Twitch, bravo an Desperate Journalist und allen voran bravo an das InDieWohnzimmer, dass sie sich aus ihrer heimeligen Komfortzone in öffentliche Gefilde wagen und uns damit einen Abend bescheren, den wir am liebsten regelmäßig einfordern möchten.

Kulturpegel

Vielen Dank für die üppige Berichterstattung (und die vielen Vorankündigungen). Vielen Dank an alle Besucher, das Goldmark’s und seine superfreundliche Mannschaft. Und an Gig-Blog-Fotograf Reiner Pfisterer, der uns noch ein paar mehr Bilder zur Verfügung gestellt hat.

Desperate Journalist

Nervous Twitch

Advertisements

11.04. Desperate Journalist – Vorverkauf gestartet

InDieWohnzimmer goes Goldmark’s! Und der Vorverkauf hat begonnen.

Dienstag, 11.04.2014, Goldmark’s, Stuttgart
Einlass: 19:30 h
Beginn: 20:30 h

Hardtickets gibt es für 11 € plus VVK-Gebühr im InDieWohnzimmer, bei unseren Konzerten, an der Konzertkasse im Saturn oder im Obscür (Fluxus/ Calwer Passagen).

Systemtickets und Print@home bei TixforGigs.

Ins neue Jahr ist die Londoner Postpunk-Band Desperate Journalist mit mehr als nur einem Vorsatz gestartet.

Pünktlich am 1. Januar erschien die zweite Single „Resolution“ aus dem zweiten Album „Grow Up“ der 4-köpfigen Band, das am 24. März 2017 veröffentlicht werden wird. Im Anschluss geht es sofort auf Deutschlandtour und wir freuen uns sehr, dass wir die Band für einen Auftritt im wunderbaren Goldmark’s nach Stuttgart locken können.

Die zweite Platte schließt nahtlos an das hervorragende Debutalbum an. Es geht tatsächlich um’s Erwachsenwerden. Zunächst als halber Witz gedacht, stellte sich beim Schreiben und Aufnehmen der neuen Songs schnell heraus, mit wie vielen starken Emotionen sie vor allem für Sängerin Jo Bevan verbunden sind und tatsächlich einen Reifeprozess darstellen. Ganz überwunden hat Jo ihre Teenagerängste und –unsicherheiten immer noch nicht. Die Lieder geben einen kleinen, manchmal auch dunklen Einblick in ihr Seelenleben und Jo schafft es spielend uns auch dank ihrer charismatischen Stimme dorthin mitzunehmen.

Musikalisch ist die Band noch enger zusammengewachsen. „We’re so proud of the album and it’s resulted in something we really feel is both more powerful and more refined. We’re now a well-oiled cathartic tunes machine. Or something.”

Und auch auf die Vorband Nervous Twitch aus Leeds freuen wir uns sehr:

Nervous Twitch ist eine dreiköpfige Band aus Leeds (UK). Ihr Sound ist eine wunderbare Mischung aus krachigem Garagenpop und einnehmenden Poprythmen, die an Bands wie “The Ramones”, “Au Pairs”, “The Cramps”, “Talulah Gosh”, “Blondie” und “Thee Headcoats” erinnern. Eingängige Songs voller Herzschmerz, nasalem Knurren, einem bisschen Postpunk-Attitüde und warmem vergnüglichem Rock n ‘Roll. 2016 spielten Nervous Twitch mehrfach live auf BBC Radio 6 Music.